Server-Hersteller Inspur in Deutschland auf Wachstumskurs

Strategische Distributionspartnerschaft mit dexxIT gestartet

Der chinesische Serverhersteller Inspur konnte in 2018 weltweit bei Stückzahlen und Umsatz deutlich mehr zulegen als alle anderen Hersteller und gehört mit einem Jahresumsatz von knapp 16 Milliarden Dollar zu den Top 3-Anbietern. Inspur besitzt F&E-Zentren, Fertigungsstandorte, Niederlassungen und Vertretungen in über 100 Ländern und seine IT-Produkte und Dienstleistungen werden in 110 Ländern angeboten.

In Deutschland gilt Inspur hingegen noch als Startup-Unternehmen mit rund 20 Mitarbeitern. Das soll sich aber schnell ändern. Im kommenden Jahr will der Serverhersteller in Deutschland um 170% wachsen. Deshalb hat Inspur sein europäisches Headquarter nach Stuttgart verlegt und eine strategische Distributionspartnerschaft mit dexxIT abgeschlossen.

Diese strategische Partnerschaft bietet dem Hersteller, dem Distributor und den Handelspartnern gleichermaßen große Vorteile, so Judith Öchsner, Vertriebsleitung bei dexxIT:

„Für uns war diese Partnerschaft der nächste logische Schritt nach den früheren Sortimentserweiterungen im Storage – Enterprise Bereich.“

Durch die strategische Partnerschaft gewinnt Inspur Zugang zu den Handelspartnern von dexxIT, die bereits viele Server-Kunden haben. Der Distributor erreicht dank der Inspur Produkte und Lösungen neue Kundengruppen und kann gemeinsam mit den Handelspartnern attraktive Projektgeschäfte verwirklichen.

„Aber auch die anderen Hersteller, vor allem im Storage-Bereich, werden dank des Synergieeffekts vom angestrebten Wachstum im Storage- und Serverbereich profitieren“,
so Judith Öchsner abschließend.

dexxIT ist erster deutscher Distributionspartner von Mocoll

Ab sofort ist dexxIT der erste deutsche Distributionspartner der Moke International Group. Unter der führenden Marke MOCOLL bietet der chinesische Hersteller hochwertige 3D-Display-Schutzfolien für Smartphones aus gehärtetem Glas an, die das Display von Kante zu Kante ohne Lücken vollständig abdecken. Der Würzburger Spezialdistributor vertreibt die Schutzfolien direkt in Deutschland.

Seit 2014 werden vermehrt Smartphones mit abgerundeten Displays angeboten, welche das Risiko eines Display-Schadens durch Herunterfallen des Handys extrem erhöhen. Zum Schutz gibt es diverse Schutzfolien, die ständig verbessert wurden. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Marken gehört MOCOLL von der Moke International Group. Das chinesische Unternehmen stellt mittlerweile auch 3D-Displayschutzhüllen aus gehärtetem Glas her, die das Display von Kante zu Kante ohne Lücken vollständig abdecken.

Für die sogenannten 3D-Displayschutzhüllen verwendet das Unternehmen beim Heißbiegen (hot bending) hochwertiges Glas von etablierten Herstellern wie ASAHI (Japan), CORNING (USA) und SCHOTT (Deutschland). Dabei wird das gerade einmal 0,33 mm dünne Glas bei 427 Grad Celsius passgenau für die Smartphones produziert. Die Hüllen bieten dank der vollständigen Abdeckung von Kante zu Kante Rundumschutz für das Gerät und verhindern selbst bei robustem Umgang Verletzungen an den Fingern. Das hauchdünne Folienmaterial ist Fingerabdruck-resistent, schützt das Display gegen Staub, Wasser oder Öl sowie kleine Kratzer beim täglichen Einsatz. Die absolut glatte Oberfläche sorgt für eine angenehme, uneingeschränkt empfindliche Bedienbarkeit.

„Wir freuen uns sehr, als erster Distributionspartner in Deutschland die hochwertigen Display-Schutzfolien von MOCOLL anbieten zu können“, erklärt Judith Öchsner, Vertriebsleiterin bei dexxIT. „Mit diesen Produkten sprechen unsere Handelspartner alle Anwender an, die hochwertiges Zubehör für ihr Smartphone suchen. Vor allem für Apple-Stores und Telekommunikationsfachhändler sind die Hüllen sehr interessant.“ Der Würzburger Spezialdistributor führt die Displayschutzhüllen von MOCOLL für die Smartphones von Apple, Honor, Huawei, Samsung und Xiaomi in den Farben Weiß und Schwarz im Sortiment.

20 Jahre dexxIT – Wachstum, Wandel, Weiterentwicklung eines Spezialdistributors

Vor 20 Jahren wurde dexxIT als Mittler zwischen dem Fotofachhandel und der digitalen Welt gegründet. Die Technologien, die Handelslandschaft und die Kundenanforderungen haben sich in diesen zwei Jahrzehnten rasant verändert. Wer wie dexxIT in so einem langem Zeitraum seiner Aufgabe als Mittler zwischen den verschiedenen Marktteilnehmern treu bleibt, darf sich diesem Wandel nicht nur anpassen. Er muss ihn vielmehr frühzeitig erkennen und die Weichen für Neues stellen.

Deshalb spielt dexxIT auch heute noch eine wichtige Rolle als Spezialdistributor. In diesen wechselhaften Jahren hat das Würzburger Unternehmen seine Partnerschaften mit Handel und Industrie ausgebaut, sein Sortiment massiv erweitert, innovative Produktgruppen aufgenommen und neue, zusätzliche Standbeine etabliert.

dexxIT ist an den Herausforderungen gewachsen und gereift – und das nicht nur auf der Angebotsseite. Aus dem kleinen Fotospezialisten für den IT-Kanal ist ein Unternehmen mit 25 engagierten Vertriebsmitarbeiter*innen geworden. Jeder Einzelne und als Team sind sich diese Kollegen der zunehmenden Komplexität des Distributionsgeschäfts bewusst und übernehmen einzeln und im Team immer mehr Aufgaben und Verantwortung.

Das hat auch der reibungslose Führungswechsel im vergangenen Jahr bewiesen. Mit Judith Öchsner und Stefanie Gundlach übernahm eine jüngere Generation die Aufgaben und die Verantwortung als Vertriebsleiterinnen. So ruhig der interne Wechsel von statten ging, so turbulent waren die Marktveränderungen, mit denen die beiden Vertriebsprofis und das gesamte dexxIT-Team konfrontiert waren. Und die sie gemeinsam erfolgreich bewältigten.

2018 im Schnelldurchlauf
Seit Jahren ist der Umsatz im gesamten Fotomarkt rückläufig, wobei dexxIT über längere Zeit den Verlust in diesem Marktsegment klein halten konnte. Doch erstmals traf diese Negativentwicklung dexxIT vergangenes Jahr in deutlichem Maße. Zusätzlich zum Nachfragerückgang veränderten Markenhersteller ihr Vertriebskonzept zu Lasten der Distribution Der Aufruhr im Fotomarkt spiegelt sich schon allein darin wider, dass die Photokina nicht wie geplant ab diesem Jahr jährlich durchgeführt wird, sondern erst in 2020.

Weitere Turbulenzen verursachte der Wegfall der Speichermarke Lexar in 2017. Sie wirkte in 2018 noch nach. Angebotsknappheit und steigende Preise im Speichermarkt verschärften zusätzlich die Spannungen im Markt.

All diesen negativen Einflüssen zum Trotz konnte dexxIT positiver Weise das Geschäftsjahr 2018 auf Vorjahresniveau abschließen. Es hat sich mehr denn je bezahlt gemacht, dass sich dexxIT seit Jahren neben dem ursprünglichen Standbein zusätzliche Angebots- und Absatzbereiche erschlossen hat. Die erfreulichen Umsatzzuwächse in Segmenten wie etwa Computer-Peripherie, Monitore, Convertibles und Grafiktablets bestätigen dies und gleichen die Verluste 2018 aus anderen Bereichen aus.

Wie geht es weiter?
dexxIT hat sich in den 20 Jahren seit der Gründung großen Umwälzungen im Markt gestellt. Das Würzburger Team wird das auch in Zukunft tun und beobachtet genau, wohin die Reise gehen kann.

Eines der wichtigsten Themen in den nächsten Jahren wird für Judith Öchsner und Stefanie Gundlach die rasant fortschreitende Digitalisierung sein. Sie hat vor mehr als 20 Jahren begonnen und ist noch lange nicht am Ende. Als Kind der Digitalisierung des Fotomarktes kennt dexxIT diese Entwicklungen und beobachtet daher genau potentielle Märkte.

Was bedeutet Digitalisierung?
Schüler arbeiten mit internetfähigen Tablets und Whiteboards, künstliche Intelligenz und Big Data macht die Industrie 4.0 effizienter und konkurrenzfähiger, Haushalte, aber auch das Gesundheits- und Pflegewesen werden dank IOT smarter und der CO2-Ausstoß von Autos, Industrie und Landwirtschaft wird umweltschonend reduziert. Digitalisierung bedeutet für viele aber auch totale Überwachung und Arbeitsplatzverlust durch Automatisierung.

Für DexxIT als Spezialdistributor bedeutet Digitalisierung steigende Nachfrage nach benutzerfreundlichen, vernetzbaren Endprodukten nebst Zubehör und vor allem nach immer größeren Speicherlösungen mit schnellen Zugriffszeiten und hoher Datensicherheit für Privatanwender bis hin zu Enterprises. Der Handel mit Ware hat für dexxIT also nach wie vor höchste Priorität. Die Digitalisierung bringt aber auch neue Herausforderungen mit sich. Die von der Schnelligkeit verwöhnten „digital natives“ erwarten sowohl privat als auch im Berufsleben in Zukunft auch von der Distribution eine optimierte Auftragsbearbeitung und Lieferung. Auch hierfür wird sich dexxIT rüsten. Möglichkeiten für sinnvolle Automatisierung von Logistikprozessen zu eruieren , sich an neue Prozesse der Transportunternehmen einzuklinken, oder die Nutzung von KI im Marketing für effizientere Zielgruppenansprache voranzutreiben sind nur einige Beispiele für die „Hausaufgaben“ der Distribution in den nächsten Jahren.

G-Technology und dexxIT schließen Vertriebsabkommen

dexxIT ist ab sofort Distributionspartner von G-Technology, einer Marke der Western Digital Corporation. Die leistungsstarken Festplatten und SSDs optimieren den Workflow-Prozess im Kreativbereich. Damit erweitert der Spezialdistributor sein Speicherangebot um eine weitere Premiummarke mit leistungsstarken Lösungen.

Die Produktpalette von G-Technology umfasst leistungsstarke Premium-Speicherlösungen von kompakten mobilen und robusten Festplatten bis zu großen RAID- und NAS-Lösungen mit mehreren Festplatteneinschüben, die die hohen Anforderungen der Medien- und Unterhaltungsbranche erfüllen. Sie sind somit die ideale Lösung für Studios, Videofilmer, Fotografen, Post-Production-Agenturen, Prosumer, Designer, Kuratoren und andere professionelle Anwender.

„G-Technology ergänzt das Storage-Portfolio von dexxIT in idealer Weise“, erklärt Judith Öchsner, Vertriebsleitung dexxIT. „Die Produkte sind hochwertig und die Bandbreite reicht von mobilen SSD für Prosumer bis hin zu High End Storage-Lösungen für Unternehmen. Somit passen die Speicherlösungen von G-Technology exakt in unser gleichermaßen breit und tief aufgestelltes Storage-Portfolio.“

Das Highlight-Produkt der SSD-Serie ist die G-DRIVE mobile Pro SSD. Der aktuelle Thunderbolt 3-Anschluss bietet leistungsstarke, vielseitige Anschlussmöglichkeiten kompatibler Computer sowie das direkte Erweitern des Speichers ohne externen Stromanschluss. Die G-DRIVE Pro SSD ermöglicht anspruchsvollen Anwendern, überall 8K-Multistream-Aufnahmen mit voller Bildrate zu bearbeiten, VR-Projekte schnell zu rendern und in voller Auflösung anzusehen.

GIGABYTE startet mit Server- und Workstation Mainboards in Europa

Hamburg, Würzburg 26.09.2018. GIGABYTE TECHNOLOGY Co. Ltd., ein führender Hersteller von Mainboards und Grafikkarten, stellt neue Produkte für den Server- und Workstation Bereich vor. Das Highlight aus dem neuen Portfolio ist das GIGABYTE MZ31-AR0. Der AMD EPYC™ Single Prozessor Server Board für die AMD EPYC™ 7000 Serie Prozessor Familie im universellem E-ATX Format bietet u.a. Platz für 16 Dimm Slots, 2 * SFP+ 10Gb/s LAN Ports und 1 * 10/100/1000 Management LAN. Mit 7 PCIe Erweiterungsslots, darunter 4 * x16 und 3*x8. Das Board eignet sich hervorragend für die Verwendung von bis zu 4 Dualslot Grafikkarten. 4 * SlimSAS (für 16 * SATA 6Gb/s) und eine Ultra Fast M.2 Schnittstelle mit PCIe Gen3 x4 Interface vervollständigen die Ausstattung (UVP 599€)

GIGABYTE hat eine langjährige Erfahrung mit Server und Workstation Mainboards für das Consumer Business. Das ermöglicht eine ständige Perfektionierung des Portfolios. Außerdem stellt GIGABYTE Vertriebsmitarbeiter und technischen Support rund um Produktauswahl und Einbau zur Verfügung.

Mit Google und Yandex konnten bereits zwei große internationale Partner gewonnen werden. Offizieller Distributor für Deutschland ist dexxIT, die den speziellen Kundenstamm für diesen Produktbereich mitbringen. dexxIT konzentriert sich auf die Bereiche Flashspeicher, SSDs und mobile Festplatten und zählt im Bereich Flashspeicher zu den größten Distributoren Europas. Ein ausgewähltes Portfolio ist ab sofort bei dem Spezialdistributor erhältlich. Weitere Infos erhalten Sie unter gigabyte.de

Duttenhofer übernimmt die Europäische Master-Distribution für den führenden US Fototaschen Hersteller TAMRAC.

Zum 1. April 2018 bündelt GuraGear LLC, Eigner der amerikanischen Traditionsmarke TAMRAC die europäische Distribution neu. Sämtliche Fototaschen der Marke Tamrac sind dann für den deutschen Fotohandel über dexxIT (www.dexxIT.de) erhältlich. Die europäische Verteilung für die Landesdistributionen übernimmt ebenfalls Duttenhofer. Tamrac profitiert damit zum einen von dem starken europäischen Vertriebsnetzwerk der Duttenhofer Gruppe und zum andern von einer zuverlässigen Logistik und Warenverfügbarkeit aus dem Zentrallager in Dettelbach bei Würzburg.

Die Optimierung der Europäischen Vertriebsaktivitäten stand im Fokus bei der Restrukturierung des Europageschäftes von TAMRAC. „Die Marke hat eine lange Tradition in den europäischen Märkten. In letzter Zeit haben wir uns wieder mehr auf die Entwicklung neuer Produkte für globale Märkte konzentriert. Daher haben wir nach einem Partner gesucht, der den europäischen Markt mit der gleichen Einsatzbereitschaft bedient, wie wir selbst den nordamerikanischen Heimatmarkt bearbeiten. Mit der Duttenhofer Gruppe haben wir einen starken Partner gefunden, der über erstklassige Logistik und Kundenbetreuung sowie über fundierte Marktkenntnisse verfügt. Die Begeisterung für die Marke Tamrac wird auch in der europäischen Marketingkommunikation spürbar sein. Wir freuen uns auf die Chancen für weiteres Markenwachstum, verbesserten Kundensupport und zuverlässige regionale Lagerhaltung, die diese Partnerschaft bietet“, sagt Trevor Peterson, CEO von GuraGear / Tamrac. Marcel Tully, Geschäftsführer der Duttenhofer Gruppe ergänzte: „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit einer so traditionsreichen Fotomarke und das Vertrauen in unsere Leistungen. Dies unterstreicht unsere Position als länderübergreifend agierender Distributor.“

Das in Dettelbach neu geschaffene Europa Lager von Tamrac garantiert die kurzfristige Lieferfähigkeit des gesamten Sortiments sowohl für die eigenen Vertriebsabteilungen als auch für die kooperierten Sub-Distributoren in ganz Europa. Die Zusammenführung der Marketingkommunikation in Europa und ein einheitliches Corporate Design der Marke Tamrac stehen ebenso im Fokus wie der Launch des Markenauftritts im Internet, das für das 3. Quartal geplant ist. Auf der photokina wird Tamrac sein komplettes Sortiment präsentieren und Anlaufstelle für alte und neue Distributoren sein. Ansprechpartner ist Stefan Spriesterbach unter s.spriesterbach@tamrac.eu.

Über TAMRAC
Das US amerikanische Unternehmen Tamrac wurde 1977 gegründet und stellt seit über 40 Jahren Kamera-Traglösungen her. Gegründet wurde der Taschenspezialist von Outdoor-Enthusiasten, die Schutz für ihre Kameras benötigten, während sie die kalifornische Wildnis erkundeten. Im Laufe der Jahrzehnte hat Tamrac kontinuierlich Innovationen entwickelt und mehrere Patente für Design-Innovationen erhalten. Vor allem hat sich TAMRAC einen Namen für Robustheit in Verbindung mit hervorragender Qualität und Materialien gemacht. Die erstklassige Funktionalität und das modernes Design haben Tamrac heute zu einem der weltweit führenden Hersteller für Fototragelösungen gemacht. Das Vollsortiment reicht von preisbewussten Einsteigerlösungen der Tradewind Kollektion bis hin zu professionellen Tragesystemen für Fotografen wie z.B. die Stratus Reporter-Serie oder das modulare Gürtelsystem ARC für Presse- und Sportfotografen. Das Markenlogo, abgeleitet von der amerikanischen Lärche „TAMARACK“ unterstreicht den Anspruch der Outdoor- und Naturverbundenheit der Marke. Mehr Informationen unter www.tamrac.eu

 

Pressekontakte Tamrac:

Duttenhofer GmbH & Co. KG – Pressestelle –
Monika Becker
Alfred-Nobel-Straße 6
97080 Würzburg
Telefon (0931) 9708 370
m.becker@duttenhofer.de

Vertrieb und Vermarktung:
Stefan Spriesterbach
Alfred-Nobel-Straße 6
97080 Würzburg
Telefon (0931) 9708 751
s.spriesterbach@tamrac.eu

 

 

Gelebte Digitalisierung bei dexxIT

dexxIT bietet seinen Kunden nicht nur umfassende digitale Lösungen, der Spezialdistributor nutzt seit Jahren die fortschreitende Digitalisierung im eigenen Haus zur Optimierung seiner Geschäftsprozesse sowie zur Kommunikation mit Herstellern und Handelskunden.

Bei den Würzburgern werden Logistik, Lagerverwaltung und –bestand digital optimiert und zeitnah aktualisiert. Digitalisierung ermöglicht eine hohe Transparenz für alle Geschäftspartner. Die Händler können sich jederzeit in der umfassenden Produkt- und Bilddatenbank über Neuheiten informieren. Dank elektronischer Schnittstellen wie die Anbindung an offene Plattformen wie EGIS oder ITscope macht dexxIT den Beschaffungsprozess für seine Kunden schnell, sicher und komfortabel. Bei der Projektplanung oder der Wahl des passenden Finanzierungsmodells unterstützen digitale Lösungen die Projektteams bei der persönlichen Beratung des Handelspartners. Darüber hinaus hat sich der Marketingmix von Print und offline spürbar Richtung online verändert.

All diese Prozessanpassungen stellen natürlich jedes Unternehmen täglich vor neue Herausforderungen, denn mit der steigenden Digitalisierung wächst gleichzeitig bei allen Geschäftspartnern auch die Abhängigkeit von funktionierender Technik. Hinzu kommen rechtliche Komponenten wie beispielsweise das neue EU-Datenschutzgesetz, die Distributoren, Hersteller und Händler zu ständigen technischen Anpassungen sowie erhöhter Sensibilität für Sicherheit und Stabilität auffordern. Dass Digitalisierung gleichermaßen Chancen und Risiken birgt, ist sich dexxIT seit Jahren bewusst, denn der Spezialdistributor lebt seit Jahren Digitalisierung.

Sicherer Handelsgewinn durch Datenschutz-Zubehör

Tablet und Smartphone machen das Büro mobiler, aber auch sensible Geschäfts- und persönliche Personendaten beim Einsatz in der Öffentlichkeit für Unbefugte sichtbarer. Um personenbezogene Daten gegen Datenklau zu schützen, nimmt die EU mit ihrer Datenschutzverordnung, die zum 25. Mai 2018 in Kraft tritt, Unternehmen und Behörden in die Pflicht, beweisbar mit diesen verantwortlich umzugehen.

„Schon jetzt kann der Fachhändler seine Businesskunden mit effektiven Blickschutz-Lösungen für geschäftlich genutzte mobile Devices ausrüsten“, erklärt Hans-Jürgen Schneider, Vertriebsleiter dexxIT. „So sind diese Geräte vor Visual Hacking umfassend geschützt und die Mitarbeiter können jederzeit und überall sicher und komfortabel arbeiten.“

Der Spezialdistributor bietet seinen Fachhandelspartnern ein breites Sortiment an Zubehören, die mobiles Arbeiten schneller, komfortabler und sicherer machen. Dazu gehören unter anderem Blickschutz-Lösungen etablierter Hersteller wie 3M oder Fellowes in verschiedenen Größen für Notebooks, Tablets oder Smartphones. Hinzu kommen Modelle für Monitore in Geschäftsbereichen mit Kundenkontakt.
Diese Filter lassen sich leicht auf Monitor oder Display anbringen und bieten dem Anwender frontal gestochen scharfe Bilder. Unerwünschte Zuschauer von der Seite, sogenannte „Schulter-Surfer“, sehen hingegen nur Schwarz oder Gold, da die Filter das Licht bei einer Seitenansicht ab einem Winkel von 30° zerstreuen.

dexxIT führt zahlreiche Filterversionen in verschiedenen Formaten im Portfolio. Speziell für Tablets und Smartphones gibt es Filter mit berührungssensiblen matten Oberflächen, die zusätzlich die empfindliche Oberfläche gegen Kratzer, Staub und Fingerabdrücke schützen.

Michael Thedens baut bei dexxIT Enterprise Storage Unit auf

Ab sofort verantwortet Michael Thedens als Account Manager bei dexxIT das Enterprise Storage Geschäft in Deutschland. Dieser Bereich wird neu aufgebaut und führt die Positionierung von dexxIT als Storage Spezialist konsequent fort.

Michael Thedens – dexxIT Account Manager

Der Speicherbedarf nimmt in der ganzen Wirtschaft exponentiell zu. In den nächsten Jahren steigt laut IDC das jährliche Datenwachstum um 30 Prozent. Flashbasierte Lösungen sind dabei die Lichtblicke am Storage-Himmel, da wesentlich schneller und robuster als die klassischen Disk-Arrays oder Hybridsysteme.

„Hier ist sehr viel Potential“ schwärmt Michael Thedens. „Wobei ich mich mit dexxIT nicht nur auf den Verkauf von Server-SSDs und Server-Speicher fokussieren werde, sondern auf Lösungen mit Kooperationspartnern aus dem Server-Umfeld. DexxIT ist schon jetzt als Storage Spezialist sehr gut aufgestellt. Umso mehr freut es mich, meine langjährige Erfahrung einbringen zu können und dexxIT ein neues Geschäftsfeld zu erschließen.“ so Thedens weiter.

Bevor der Diplom Betriebswirt zu dexxIT wechselte, sammelte der gebürtige Hamburger vielfältige Berufserfahrung u.a. beim bekannten Speicher-Anbieter Transcend.

Eine neue Herausforderung fand der Vollblut Manager Mitte 2010 bei der Acer Computer GmbH. Hier bekleidete Thedens u.a. das neue Gebiet Education. Letzte Station vor dexxIT war das Serverunternehmen Happyware als Vertriebs- und Marketingleiter.

Vom 04. bis 07. Dezember begleitet Michael Thedens in seiner neuen Aufgabe die dexxIT Roadshow mit der Marke Micron. An 4 Standorten (München 04.12., Neckarsulm 05.12., Frankfurt 06.12., Hamburg 07.12.) werden die Neuheiten von Micron rund um das Segment „Enterprise Storage“ gezeigt. Erstmals wird dort auch eine Komplett-Lösung präsentiert. Die Partnerunternehmen werden ebenfalls vertreten sein.

„Die Roadshow ist für alle Unternehmen interessant, die einen hohen Speicherbedarf haben. Wir freuen uns schon jetzt auf interessante Gespräche und Diskussionen“, fasst Michael Thedens zusammen.

Mit Speicherlösungen sicher ins Jahresendgeschäft

Nicht nur zur Weihnachtszeit wollen Anwender ihre Daten einfach und problemlos sichern, in bestehenden Netzwerken integrieren und mit den unterschiedlichsten Endgeräten vernetzen. Dabei ist es egal ob Profis und Semi-Profis ihre geschäftsrelevanten Bilder, Videos oder Daten archivieren, Gamer ihre Spielergebnisse speichern oder Heimanwender ihre Urlaubsfotos und Musiksammlung griffbereit haben wollen. Sie alle erwarten von ihrem Fachhändler gleichermaßen leistungsstarke als auch einfach zu installierende Lösungen zur sicheren Datenspeicherung.

Weiterlesen